Stand 25.7.21: Wir haben am 23.7.21 vorerst unsere letzten Erstimpfungen durchgeführt. Somit werden wir am Freitag, den 13.8.21 den letzten der großen BioNtech Impf- Freitage haben (mit Zweitimpfungen).
Wir werden sicher auch weiter Erstimpfungen machen, dies aber auf Grund der im Moment sehr geringen Nachfrage nur auf Anfrage. Dies wird so aussehen, daß wir 6 Impfwillige sammeln und diese dann gemeinsam impfen (1 Vial des Impfstoffs enthält 6 Dosen). Sprechen sie uns diesbezüglich bitte per Mail oder telefonisch an.

Impfen von Kindern von 12-17 Jahren: Auch Kinder ab 12 Jahren können wir impfen. Wegen der zur Zeit fehlenden generellen Empfehlung der STIKO gibt es aber für Menschen von 12-17 Jahren einen besonderen Aufklärungsbedarf.
Die Frage der Impfung von 12-17- Jährigen ist diffizil und muß differenziert betrachtet werden. Einerseits haben Menschen in dieser Altersgruppe nur selten schwere Verläufe und profitieren daher selbst nur wenig von der Impfung in Bezug auf den eigenen Gesundheitsschutz. Daher gibt es keine STIKO- Empfehlung und es ist fraglich, ob diese noch kommen wird. Andererseits berücksichtigt die STIKO nur die unmittelbaren Covid-spezifischen Verläufe, jedoch nicht all die anderen Schädigungen durch die Pandemie, angefangen vom Unterrichtsausfall in der Schule, Einschränkungen beim Sport, Aushöhlung des sozialen Lebens. All diese "Kollateralschaden" sind zur Zeit ja allenfalls nur erahnbar, jedoch noch nicht weiter untersucht und daher auch nicht bezifferbar im evidenzbasierten Sinn.
Grundsätzlich sind wir der Meinung, daß die STIKO hier, wie schon so oft im Rahmen der Pandemie, sehr unglücklich agiert und auch kommuniziert, mit zu wenig Willen zur kontroversen Diskussion und auch mit zu wenig Transparenz, die eigenen Grenzen und Unschärfen ihrer eigenen Empfehlungsvalidität zu benennen und sichtbar zu machen. Unterm Strich kommt dann eine Empfehlung oder eben keine, und beides hat leider einen fast schon dogmatischen Charakter.
Überspitzt gesagt: Wenn die Altersgruppe von 12-17 im nächsten Schuljahr einen einigermaßen geregelten Unterricht wieder etabliert haben möchte und eine Rekonstitution aller Sportaktivitäten und sonstigen Aktivitäten, dann muß hier mehr geimpft werden.

Hier ist ein Link zu einem Statement der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster und der Ärztekamm Westfalen-Lippe, der aufzeigt, daß man auch anderer Meinung als die STIKO sein kann und darf. Vor allem die Beispiele von schwereren Verläufen von Covid in dieser Altersgruppe geben zu denken.